Der Linksstaat

Es gibt immer noch sehr viele deutsche Bürger, welche die momentane deutsche Gesellschaft nicht bestimmen können oder falsch bestimmen. Ich persönlich sehe die Gesellschaft der BRD als demokratischen Sozialismus. Doch viele Bürger, darunter auch viele sogenannte Alternative wie Michael Friedrich Vogt oder Rico Albrecht, meinen, wir hätten eine kapitalistische Gesellschaft, regiert von Rechten in Form Merkels, und dass die momentanen Probleme in Deutschland, in Europa und auf der Welt kapitalistischer Natur seinen.

Ist das so?

Der Linksstaat

Gehen wir es schrittweise vor.

Wir haben ein Parlament, welches bei der sozialdemokratisierten CDU das Spektrum nach links weit aufmacht, aber rechts neben sich niemanden hat. Der Konservativismus der CSU ist gerade zu lächerlich und ohne Prinzip, wohingegen man jede noch so linke Politik, wie mehr Sozialstaatlichkeit, Masseneinwanderung, Feminismus, Frühsexualisierung und so weiter mit trägt. Als was sich CDU/CSU sehen ist völlig egal, wenn sie linke Politik unterstützen. Nach der CDU/CSU wird es immer roter. Die SPD startet schon im Sozialismus und Kommunismus. Dann folgt die bolschewistische Linkspartei, eng auf mit der radikal marxistischen Grünenpartei. Wenn man sich die Vitas der „Größen“ der grünen anschaut, Roth, Tritin, Fischer, wird man schnell fündig. Dies bedeutet, dass das „deutsche“ Parlament durchweg von linksradikalen Parteien besetzt ist.

An die Politik angeschlossen sind dann NGOs und Jugendorganisationen. Die Linkspartei leistet sich die AntiFa und Linksjugend Solid. Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) leistet sich die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ). Für die Sozialdemokraten der SPD stehen die Junge Sozialisten (Jusos). Für die Grünen die „Grüne Jugend“. Man sieht sie gerne auch mal gemeinsam. Für CDU/CSU steht die Jungen Union, die sich jedoch nicht antimarxistisch positioniert und daher für die Konservativen wertlos ist. Wir finden als ein Übergewicht an sozialistischen Jugendorganisationen. Hier kann man mit Fug und Recht sagen, dass „politische Bildung“ in Deutschland als Synonym für sozialistische Indoktrinierung steht. Um das Spektrum nach rechts aufzumachen: Die Burschenschaften wäre das Äquivalent. Aber wie es zu erwarten ist, werden diese von den Linken verfolgt. Daneben existieren linksradikale NGOs wie die Antonio-Amadeu-Stiftung oder das Netz gegen Rechts, welche mit Steuergelder aus dem Familienministerium finanziert werden [1].

Dann finden wir die Meinungsmacher in Form der Presse, welche sich im Großteil nach Studien links einordnen lassen [2]. Darüber hinaus sehen sich diese als eine Art Volkserzieher [3], heißt sozialistische Erziehung. Dem aufgeklärten Bürger ist mittlerweile bekannt, dass die Presse ihrem Auftrag nach nicht sachlich, objektiv und wertneutral informiert, damit der Bürger sich eine eigene Meinung bilden kann. Sondern dass sie erzieht und kommentiert. 90% der Pressemeldungen sind nur noch Kommentare linker Schreiberlinge, leicht zu erkennen an der Überschwänglichkeit von Wertungen und an der Einseitigkeit. Kontroversen werden nicht aufgemacht, Standpunkte nicht objektiv gegenübergestellt. Die öffentliche Meinung ist also links, auch mangels Opposition und Diskurs. Die politcial correctness die ist Zensur abweichender Meinungen. [5]

In Deutschland existiert keine freie Öffentlichkeit und deren Prinzipien. Die freie Öffentlichkeit als Prinzip des eigenverantwortlichen Bürger spielt in Deutschland keine Rolle. Auch die Frage der Meinungsfreiheit folgt stets ein „Ja, aber … „. Damit haben sich die meisten Bürger schon selbst disqualifiziert irgendetwas von Meinungsfreiheit zu verstehen. In einer Republik, von res piblica, öffentliche Herrschaft, spielt die freie bürgerliche Öffentlichkeit die entscheiden Rolle in der politischen Willensbildung der Bürger. Getreu Benjamin Franklins: „Ohne Freiheit des Geistes kann es keine Weisheit geben, und so etwas wie öffentliche Freiheit nicht ohne Meinungsfreiheit.“ Doch sieht man sich die deutsche Öffentlichkeit an, so kann man sich des Eindrucks nicht erwähren, dass Kant gerade im Grabe unruhig rotiert. Wir finden politische Verfolgung, Gesinnungsterror und Gesinnungsstrafrecht, Staatshörigkeit, Denunziantentum, Repressionen, Bedrohung, Indoktrinierung, Propaganda, Gleichschaltung, Diktatur, mediale Erziehung statt freier Willensbildung, Zensur, meinungsbildende und erziehenden Institutionen, Ministerien, welche sich nur damit beschäftigen nicht politisch gewollte Meinungen aus dem Diskurs zu halten, staatsfinanzierten Extremismus, staatsfinanzierte Bildung, staatsfinanzierte NGOS und und und. Das Netz ist voll mit Quellen [6]. Der Fall Akif Pirincci lohnt als Einstieg. [7]

Doch es wird noch schlimmer. Das gesamte Bildungswesen, die Kultur, die Gesellschaft und schlussendlich die Politik wird von marxistischen Ideologen bestimmt, die sich seit den 1960ern im Zuge der Kulturrevolution der Frankfurter Schule in einem Marsch durch die Institutionen die gesamte Gesellschaft angeeignet haben. [8] Deutsche Universitäten sind heute nicht mehr Horte der Geistesfretheit und des freien Austausches, wie es Humboldt vorsah. Sondern linksideologische Hochburgen. Sozialwissenschaftliche, politikwissenschaftliche, kulturwissenschaftliche und geschichtswissenschaftliche Lehrstühle sind durch Marxisten besetzt. [9]

Zusammenfassend ist also festzustellen:

  1. Das Parlament besteht aus einer linksradikalen Einheitspartei, welche ich „Neu sozialistische Einheitspartei Deutschland (NSED)“ nenne, bestimmt.
  2. Es existiert eine überwiegend Mehrheit sozialistischer Jugendorganisationen und NGOs. Daneben werden traditionelle und konservative Äquivalente verfolgt.
  3. Die öffentliche Meinung wird von linken Ideologen bestimmt.
  4. Die Öffentlichkeit ist nicht frei und wird links gehalten.
  5. Die Bildung ist linksideologisch.

Es ist also für die deutschen Gesellschaft, besonders für die Bürger, die dies nicht wissen, nahezu unmöglich nicht links zu sein. Tatsächlich kann man an schätzungsweise 80% der Bürger sozialistisches Denken nachweisen.

Wie konnte es dazu kommen?

Es fehlt den deutschen Bürgern das Verständnis, was Totalitarismus ist und was totalitäre Methoden sind. Daneben fehlt ihnen das Verständnis, was eine Republik, gerade in Form einer freien Öffentlichkeit bestimmt. Es wird nach Symbolen oder Phrasen gesucht, um Hinweise auf bestimmte verächtliche Ideologien zu finden. Es wird aber nicht danach gesucht, was denn alle verächtlichen Ideologien gemeinsam haben. So suchen die deutschen Bürger nach Hakenkreuzen und Hitler-Saluten, sehen aber gleichzeitig im roten Stern und sozialistischen Gedankengut keine Probleme. Kommunisten sind in der deutschen Gesellschaft fest verankert, National-Sozialisten selbstredend nicht. Dass obwohl Kommunismus und National-Sozialismus beide totalitäre Ideologien waren und sind und nahezu dieselben Mittel anwandten. Der Kommunismus hat viermal mehr Menschen auf dem Gewissen, als der National-Sozialismus, und der Sozialismus einschließlich des National-Sozialismus hat weltweit etwa 15% der gesamten europäischen Bevölkerung ausgelöscht, um ein Maß vor Augen zu haben. Das stört hier gar nicht. Die deutschen Bürgern können also keine übergeordnete Prämisse finden, die ihren moralischen Standpunkt untermauert, wie den Freiheitskampf gegen den Totalitarismus. Wer den Totalitarismus nicht erkennt, dessen Moral ist heuchlerisch und verlogen, wenn es um „freiheitliche Grundordnungen“ geht. Der kann sie auch nicht verteidigen. Ohne konsequente Prinzipien sind es nur hole Phrasen. Man kann dabei nicht den National-Sozialismus verdammen und den Kommunismus erlauben. Eine Gesellschaft, die dies zulässt, die oben genannte eindeutig totalitäre Methoden zulässt, ist nicht frei und wird niemals frei sein. Deutschland hat eine linkstotalitäre Gesellschaft und Demokratie und Sozialstaat befeuern diesen.


Quellen:

[1] .https://www.youtube.com/watch?v=2OFt6q0oBaw
[2] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/s-p-o-n-der-schwarze-kanal-warum-sind-so-viele-journalisten-links-a-895095.html, http://www.freiewelt.net/blog/die-journalisten-meilenweit-weiter-links-als-die-buerger-10062916/
[3] .https://www.youtube.com/watch?v=c-p7bd5pIx8
[4] .https://www.youtube.com/watch?v=lP2f6YItD10
[5] .https://www.youtube.com/watch?v=9VLDq1Zwkto
[6] .https://www.youtube.com/watch?v=lP2f6YItD10
[7] .https://www.youtube.com/watch?v=7IdAabIN-S8
[8] .https://www.youtube.com/watch?v=_Ou_kgQ8j-E, https://www.youtube.com/watch?v=zuuJ9LPBL8E, https://www.youtube.com/watch?v=QWKcjsxwwG8
[9] https://www.youtube.com/watch?v=ZuH9jAtPmWU
[10] .https://en.wikipedia.org/wiki/Mass_killings_under_Communist_regimes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s