Wohlstand, Einwanderung und der Weltsozialstaat (Empirie und Folgen)

Einleitung

Den Bürgern fehl in der Betrachtung der heutigen Lage oft oder fast ausschließlich das nötige Wissen um Hintergründe und Zusammenhänge der heutigen Zeit oder der Situation auf der Welt allgemein. Die Presse erfüllt hierbei nicht ihre Aufgabe der differenzierten und wertneutralen Information, sondern dient lediglich als Propagandasprachrohr der herrschenden ideologischen Elite. Sie verzerrt und verdreht die Realität, lässt Zusammenhänge weg oder färbt sie in den Erklärungsmodellen ideologisch ein. Der Inhalt der Presse ist heute nichts mehr, als die ständigen Meinungsbekundungen linker Schreiberlinge und ihrer unaufhörlichen Hysterien, wenn die Welt nicht schnell genug möglichst weit links steht. Dabei lassen sie alle die Dinge weg, die für sie – da links – keine Relevanz haben. Nämlich jene Sachverhalte, die man dem konservativen Lager zurechnet. Links ist modernistisch. Sie verleugnen dabei die Tatsache, dass eben nicht alle Bürger Linke sind, lassen daher konservative Ansätze systematisch vermissen, wenn sie nicht verleumdet werden, was beim Bürger den Eindruck erweckt, der linke Weg sei der einzige und einzig richtige. Das ist ein falsch. Sie bekommen nur diesen Weg ständig um die Ohren gehauen, weil die Opposition keine Stimme in Medien und Politik hat.

Hier soll es nun darum gehen die Hintergründe der heutigen Zeit darzulegen, die nicht in den Medien debattiert werden und deren Fakten die linksideologische Presse weg lässt, weil sie nicht in ihrer Ideologie passen. Aber die Ideologie macht der Mensch, die Realität die Natur. Daher ist es nicht weise, die Realität zu verleugnen, sondern man sollte die Ideologie in Frage stellen und anfangen die Dinge anzusprechen, die man bisher weg lies, damit der Bürger sie nicht in seinen Entscheidungsprozess einbezieht. Denn dann könnte es sehr schnell passieren, dass er eben nicht den linken Weg wählt.

Weltsituation

Die folgenden Karten zeigen die Situation auf der Welt, bezogen auf Wohlstand und Armut sowie Bevölkerungsdichte.

Bevoelkerungswachstum

Diese Grafik zeigt das Bevölkerungswachstum auf der Welt. Die Datenquellen ist von 2007, wird sich aber wenn nur marginal verändert haben.

Weltarmut

Quelle: http://www.gutefrage.net/frage/weltkarte-der-am-wenigsten-entwickelten-aermsten-laender-2011

Diese Grafik zeigt in etwa die ärmsten Ländern der Welt. Erkenntnis hierbei: Die ärmsten Ländern haben das größte Bevölkerungswachstum. 

Dies resultiert aus dem in der Soziologie bekannten „Sozio-Demographischen Paradoxon“. Es besagt, dass je höher eine Gesellschaft entwickelt, dass heißt versorgt und abgesichert ist, desto mehr nähert sie sich Ein-Kind-Ehen an. Je niedriger eine Gesellschaft entwickelt ist, desto mehr bewegt es sich um die 4 Kinder. Das ist ein natürlicher Prozess, der etwas mit Eigenversorgung zu tun hat.

Persons per square kilometer

Diese Grafik zeigt die Bevölkerungsdichte auf der Welt. Zu erkennen ist, dass Europa neben Asien mit am dichtesten besiedelt ist.

ourworldindata_average-iq-by-countryQuelle: https://ourworldindata.org/intelligence/

Diese Grafik zeigt die Verteilung der Intelligenz auf der Welt. Die erste Erkenntnis hierbei ist: Die intelligentes Völker der Welt sind die Asiaten und die WeißenWieder deutlich zu sehen: Die ärmsten Ländern weisen die niedrigste Intelligenz aufWas zuerst da war, darüber scheiden sich die Geister. Linke gehen typischer Weise davon aus, dass die gesellschaftliche Situation die Möglichkeiten hemmt. Libertäre Philosophen wie Stefan Molyneux gehen davon aus, dass die niedrigere Intelligenz auch eine niedrigere Entwicklung zur Folge hat und dass diese Ländern nur deshalb arm sind, weil wir als höher entwickelte Zivilisation uns dort eingemischt haben und ihnen Technologie brachten, die sie noch gar nicht selber entwickeln konnten.

Ethnic_Groups_in_the_World

Diese Karte zeigt sehr grob die ethnischen Verteilung auf der Welt. Als Ergänzung zur obigen Karte der Intelligenz. Mancher Orts wie an der Spitze Süd-Amerikas wird es sehr deutlich.

Economic Freedom Scores

Diese Grafik ist übergreifend interessant. Sie zeigt, welche Ländern auf der Welt die freiste Wirtschaft, sprich Marktwirtschaft, haben und welche Länder stark staatlich kontrolliert sind, sprich Planwirtschaft haben.

Hier findet man die Grafik interaktiv:
http://www.heritage.org/index/heatmap

Hier ein Ranking nach Ländern und Freiheitsgrad:
http://www.heritage.org/index/ranking

Erneut kann kann Anhand der anderen Grafiken Schlussfolgerungen ziehen: Je höher die wirtschaftliche Freiheit, desto höher der Wohlstand. Die ärmsten Länder, haben auch die geringste wirtschaftliche Freiheit. 

Ethnically DiversityQuelle: https://www.washingtonpost.com/news/worldviews/wp/2013/05/16/a-revealing-map-of-the-worlds-most-and-least-ethnically-diverse-countries/

Diese Grafik zeigt die Ländern mit der höchsten ethnischen Durchmischung. Auch hier kann man mit Bezug auf vorherige Grafiken eine Schlussfolgerung ziehen: Je ethnisch homogener eine Ethnie ist, desto erfolgreicher ihre Gesellschaft. Denn zu erkennen ist: Die ärmsten Ländern sind wieder die, mit der hier höchsten ethnischen Mischung. Aber einen Sonderfall muss man sehen. Kanada ist größtenteils mit Europäern besiedelt, ebenso die USA.

Auf der Seite (siehe Quelle) ist auch folgendes zu lesen:

„Diversity correlates with latitude and low GDP per capita“. Ethnische Diversität bestimmt über Ausschlag und Niedrigwert des Bruttosozialproduktes pro Kopf.

„Strong democracy correlates with ethnic homogeneity“. Eine funktions-fähige Demokratie korreliert mit ethnischer Homogenität. Dies ist was man auch mit „gesellschaftlicher Kohäsion“ meint. 

Zusammenfassung

  1. Die ärmsten Ländern haben das größte Bevölkerungswachstum.
  2. Die intelligentes Völker der Welt sind die Asiaten und die Weißen. 
  3. Die ärmsten Ländern weisen die niedrigste Intelligenz auf. 
  4. Je höher die wirtschaftliche Freiheit, desto höher der Wohlstand. Die ärmsten Länder, haben auch die geringste wirtschaftliche Freiheit. 
  5. Je ethnisch homogener eine Ethnie ist, desto erfolgreicher ihre Gesellschaft.
  6. Ethnische Diversität bestimmt über Ausschlag und Niedrigwert des Bruttosozialproduktes pro Kopf.
  7. Eine funktionsfähige Demokratie korreliert mit ethnischer Homogenität.

Diese Erkenntnisse können ebenso untereinander kombiniert werden. Demnach sind die Weißen und Asiaten die Intelligentesten Völker und haben daher einen höheren Wohlstand (verzerrt in Asien durch die geringere wirtschaftliche Freiheit im Zuge des Sozialismus). Der Erfolg ihrer Gesellschaften liegt daher in ihrer ethnischen Homogenität innerhalb.

Deutsche Situation

Was an der ersten Grafik auch zu sehen ist ist, dass Deutschland das Niveau von Osteuropa und Russland hat und bereits im negativen Bereich als einziges Land in Europa liegt. Dies bedeutet, die Bevölkerung schrumpft. Da solche Statistiken nur Menschen zählen und nicht Ethnien, wäre besonders für konservative Bürger interessant zu wissen, wie sich denn die Deutschen verhalten. Das heißt, wie verhält sich die Statistik, wenn man Ausländern ausrechnet und sich nur die autochthonen Deutschen ansieht? Vorsichtige Schätzungen gehen von etwas 60 Millionen Deutschen, je nach Verfahren aus. Tendenz fallend. Die Statistiken werden oft geschönt, indem man legale und illegale Zuwanderer sowie Mischlinge reinrechnet. Ob die Zahlen stimmen, ist eine andere Frage. Denn wenn man liest, dass viele westdeutsche Städte schon bei 40-50% Ausländeranteil sind, zweifelt man stark an den Zahlen. Deutlich ist aber, dass man überall liest, dass „deutsche Volk“ habe 80 Millionen Einwohner und soll noch wachsen. Nein. Das deutsche Volk hat laut den Statistiken 60 Millionen Einwohner.

Bevoelkerung mit Migrationshintergrund

Deutsche ohne Migrationshintergrund

Woher kommen die Fluechtlinge - Statistisches Bundesamt, Oktober 2015Quelle: Statistik-Anlage-Teil-4-Aktuelle-Zahlen-zu-Asyl

Fluechtlingskrise Europa 2015Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtlingskrise_in_Europa_ab_2015

Auf diesen Grafiken erkennt man, woher die momentanen Zuwanderer stammen. Es dürfte nicht verwundern, dass dies erneut die ärmsten Ländern, mit den niedrigsten Intelligenzen und den höchsten Geburtenraten (siehe vorherige Grafiken) sind.

Was also gerade nach Deutschland und Europa geleitet wird, also in Ländern mit schwachen Geburtenraten, die an sich kein Problem wären, sind Volksgruppen exponentieller Geburtenrate, und genau hier wird es zum Problem. Diese Politik der Fahrlässigkeit ist nichts weiter, als systematisch und planmäßig betriebener Völkermord an den Deutschen und Europäern. Es ist auch nichts Humanes an der Sache. Denn erstens ist Humanismus ein persönlicher Akt und kein gesellschaftliches Diktat und zweitens das Aufeinander- und Ineinanderwerfen von unterschiedlichen Volksgruppen, Kulturen und Religionen, so dass die aufeinander losgehen, ganz sicher kein Humanismus.

Zusammenhang Ausländeranteil und Bildungsniveau

Bevoelkerung Deutschlands nach Migrationshintergrund und BundeslaendernQuelle: https://www.destatis.de/DE/Methoden/Zensus_/Tabellen/MHG_1_LaenderGemeinden.html

Schulvergleich der Bundeslaender
Quelle: http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/laendervergleich-mathematik-und-naturwissenschaften-nach-bundeslaendern-a-927282.html

Diese beiden Grafiken zusammengenommen zeigen ein deutliches Bild. 96.7 % aller Ausländern in Deutschland leben in Westdeutschland, den Schlusslichtern im Schulergleich. Legt man für die ersten vier und letzten vier Plätze die Prozentwerte an, so ergibt sich folgendes Bild:

Sachsen – 4,4%
Thüringen – 3,5%
Sachsen-Anhalt – 3,8%Brandenburg -4,6%

Nordrhein-Westfalen – 24,5%
Hamburg – 28,3%
Bremen – 28,5%
Berlin – 24,1%

Das Ergebnis ist klar. Die Bundesländern mit dem höchsten Ausländeranteil sind die Schlusslicher im Schulvergleich. Die Ländern (Mitteldeutschland), mit dem niedrigsten Ausländeranteil, sind im Schluvergleich auf den ersten Plätzen.

Nun muss man nur eins und eins zusammenzählen was die Einwanderung für ein Land wie Deutschland bedeutet: Ein rapider Abfall der innovativen, wirtschaftlichen und geistigen Leistungen der Gesellschaft. Wenn sich als Annetta Kahane hinstellt und sagt: Der Osten sei noch zu weiß. Dann meint sie damit der Osten der BRD sei zu intelligent und als Gesellschaft und Zivilisation erfolgreich. Daraus lässt sich ableiten, was denn ihr Ziel ist. Stichwort: Coudenhove-Kalergi.

Quelle: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/

Why Your Nation’s IQ Matters | Garett Jones and Stefan Molyneux
.https://www.youtube.com/watch?v=Zsh_b70NSFQ

Linke Ideologie

Nun behält man all diese Erkenntnisse im Kopf und legt die linke Ideologie an, dessen Ziel es ist „… alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist.“ (Karl Marx) Das linke Denken beschreibt Manfred Kleine-Hartlage. Man kann es als den Exzess des Mottos der Französischen Revolution „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ sehen, aus dem diese Ideologie hervorging. Wobei es hier mit der Brüderlichkeit nicht so genau genommen wird. Es geht um Gleichheit. “ … alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes Wesen ist.“ Das heißt alle Unterschiede aufzuheben. Nun siehe man sich oben die lange Liste an Unterschieden an. All dies sehen die linken als Konstruktion an und nicht als natürliche Gegebenheit. Meist Konstruktion der „kapitalistischen Gesellschaft“. Sie müssen es als Konstruktion ansehen, was man stets in einer Diskussion mit Linken merkt, wenn man derlei Fakten anbringt, weil sonst ihre Ideologie widerlegt wäre. Nämlich das Ungleichheit natürlich ist und Gleichheit unnatürlich.

Man muss sich dies wie eine Waage vorstellen, die die Menschen versinnbildlicht – sei es als Gesellschaft oder auf der Welt -, wo eine Seite stark kippt. Man lasse diese Übergewicht Wohlstand, Reichtum, Intellekt, Ambition, Intelligenz, Ethnie und Herkunft, Geschlecht, soziale Rolle oder sonst etwas sein. Die Linken werden nun versuchen das Übergewicht an den benachteiligten Bereich  umzuverteilen. Ob sie damit im Recht liegen ist dabei nicht die Frage, denn für sie ist diesen Ungleichgewicht immer konstruiert und eine Ergebnis von Beraubung. Immer. Sie fragen nicht danach, was das Ungleichgewicht verursacht hat, was das Übergewicht oder was das Untergewicht. Für sie zählt nur eines: Das die Waage ausgeglichen ist.

Erstes Beispiel. Für einen Linken zählt nicht, ob eine Person im Rahmen freier Marktwirtschaft, aufgrund von Fleiß und Intelligenz zu Wohlstand gegenüber einem anderen gelangt ist, der weniger ambitioniert war. Für einen Linken ist dieses Ungleichgewicht konstruiert und der Reichtum des einen ist stets die Beraubung des anderen. Seiner Arbeitskraft, um es genau zu sagen. Wieder entweder gesellschaftlich oder global gesehen. Das heißt der Linke sieht sich im Rahmen seiner Ideologie im Recht, den Reichtum des ersten zu nehmen und es dem zweiten zu geben. Das nennt sich Sozialismus oder Sozialstaat.

Zweites Beispiel. Für einen Konservativen oder auch klassischen Liberalen begründet sich der Erfolg der westlichen Welt, wie genannt, aufgrund von Ethnie (Intelligenz) und Marktwirtschaft (wirtschaftlicher Freiheit). Für einen Linken besteht diese Ungleichheit gegenüber jenen Ländern der dritten Welt darin, dass wir als kapitalistische (=marktwirtschaftliche) westliche Welt den Rest der Welt ausbeuten und ausgebeutet haben, der daher so rückständig ist. Man sieht hier dieselbe Argumentation wie im Beispiel 1, nur global ausgedehnt. Der Linke sieht demnach auch das System Marktwirtschaft als System der Ausbeutung an, weil es eben diesen Unterschied schuf. Während er also den „Kapitalismus“ (Marx), was meint Marktwirtschaft zugunsten eines Sozialstaates und Sozialismus bekämpft, zwingt er nun diese „kapitalistische“ Gesellschaft ihren Wohlstand derart zu teilen (man Denke an die Waage), dass die dritte Welt hier her kommt. Dann ist der Weg zum Geld kürzer. Was der Linke fordert, ist faktisch ein Weltsozialstaat, um globale Gleichheit herzustellen.

Einwanderung und Sozialstaat

Eine Reise von Videos, die Hintergründe und Folgen der Einwanderung, besonders im Zusammenhang mit dem Sozialstaat aufzeigen. Abschließend dazu ein Video von Stefan Molyneux, der im Gespräch erläutert, warum Einwanderung aus Niedrig-Intelligenzländern der westlichen Gesellschaften langfristig schadet.

Offene Grenzen, Sozialstaat und Eigentum | Carlos A. Gebauer
.https://www.youtube.com/watch?v=djRjaGIwt1w

Massenmigration und Sozialstaat – Kulturgemeinschaften unter Druck | Erich Weede
.https://www.youtube.com/watch?v=ANbHIrw8h2E

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wohlstand, Einwanderung und der Weltsozialstaat (Empirie und Folgen)

  1. Das Rivkin- Projekt

    Charles Rivkin war US- Diplomat unter Obama, zuständig für den Nahen Osten und die Maghreb Region. Er beschreibt in seinem Projekt

    „How Globalism uses Multiculturalism to subvert sovereign Nation“

    wie man nationale Identitäten in Europa, insbesondere in Frankreich, schwächen und ausschalten kann.

    Das Ziel ist eine fabrizierte Weltgemeinschaft, die dauerhaft in asymmetrische Kriege verstrikt sein wird. Angestrebt wird das globale Einkaufszentrum, der globale Kunde,ohne Identität und Kultur.
    Der beste Weg um nationale und kulturelle Identitäten zu zerstören, ist die Förderung von Multikulturalismus.

    Der arabische Frühling wurde vom US- Außenministerium gefördert und von allerlei rot- grünen NGO’s unterstützt, auch aus Deutschland. Beteiligt waren und sind folgende US- Organisationen:

    Freedom House
    Carnegie Cooperation of NY
    City National Bank
    The Ford Foundation
    Bill and Melinda Gates Foundation
    The William and Flora Hewlett Foundation
    Rockefeller Brother Found
    The Rockefeller Foundation
    United States Institute of Peace

    Im Rivkin Projekt wird auch die Rolle Hollywoods beschrieben, die die entsprechenden Filme zur Umerziehung liefert. Hier wird insbesondere die Jugend Europas ins Visier genommen.

    Wiki Leaks veröffentlichte das vertrauliche Rivkin Projekt. Es trägt den Titel „Minority Engagement Strategy“. In diesem Papier wird u.a. beschrieben, wie man nationalen Gruppierungen die finanzielle Unterstützung, z.B bei Parteien, entziehen kann.

    Aktuell soll die Parteienfinanzierung der NPD in der islamischen Republik Deutschland gestoppt werden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s