Geistig Behinderte dürfen nun endlich wählen

Neues aus dem Lande der Besserwessis. Bei der jüngsten Landtagswahl in NRW, durften nun endlich auch geistig Behinderte wählen, wie das Berliner Journal berichtet. [1] Böse Zungen möchten behaupten, dass sich eigentlich nichts geändert habe. Andere würden meinen, dass sonst ja niemand SPD und Co. wählen würde. Dem bisherigen Wählerverhalten zufolge, kann es sich bei dem Wahlvolk mehrheitlich nicht um geistig gesunde Menschen handeln – wenn man die Ergebnisse des Blockparteienkartells der NSED („Neue Sozialistische Einheitspartei Deutschlands“) betrachtet. Ob nun ein paar offiziell anerkannte geistig Behinderte dazukommen, mag nun keinen Ausschlag geben. Da macht es auch keinen Unterschied, ob man für die Wahl ein Papier raus bringt, welches geistig behinderten Menschen die Politik erklärt. [2] Viel mehr weiß der Rest der angeblich geistig Gesunden auch nicht. Da gibt es also keinen Unterschied.

Genug des Zynismus. Es wird Zeit die Prinzipfrage zu stellen. Die BRD definiert sich bekanntlich als „freiheitlich demokratisch“. Freiheitlich könnte auf Liberalismus hindeuten. Doch werden Kundige der klassischen liberalen Philosophie sehr schnell feststellen, dass die BRD und die deutschen Gesellschaft so viel mit klassischen Liberalismus und ihren Prinzipien zu tun haben, wie irgendeines der anderen sozialistischen Länder. Dennoch kann man hier hypothetisch einmal annehmen, es wäre so, und die Phrasendröscher mit ihrer „freiheitlich demokratischen Grundordnung“, wäre keine verkappten Sozialisten und stattdessen echte Liberale im Sinne der Aufklärung. Dann kann man Immanuel Kant heran ziehen, der da von der Mündigkeit des Bürgers sprach, als er die Aufklärung definierte. [3] Es ist schon schwierig bei der Mehrheit der deutschen Bürger Mündigkeit zu finden, da es nur wenige gibt, die aus den Denkschema des Mainstreams ausbrechen und wagen politisch inkorrekt zu sein. Es kann aber der Sache nach ausgeschlossen werden, dass Menschen, welche auf Betreuung angewiesen sind und zu keiner selbstständige Lebensführung in der Lage sind, die weder sie noch anderen schadet, Mündigkeit besitzen. Sprich Mündigkeit, durch politische Mitsprache die Politik einer Gesellschaft zu bestimmen. Kant verlangt nicht ohne Grund Mündigkeit in Verbindung mit Vernunft, da die Konsequenzen abgeschätzt werden müssen, welche einer Entscheidung folgen. Das ist ein Widerspruch im Juristischen, Medizinischen und Liberalen. Geistig Behinderte wählen zu lassen verstößt also eklatant gegen die Prinzipien der Aufklärung. Immanuel Kant rotiert im Grabe. Dies addiert sich selbstredend zu der ohnehin schon vorhandenen Masse an unmündigen und verantwortungslosen Menschen, die in diesem Lande durch das allgemeine und gleiche Wahlrecht politische Mitsprache haben. Wie erwähnt, macht es durch der Addition dieser speziellen Gruppe, keinen großen Unterschied.

Auf der Seite jener Bürger, welche im Sinne der Aufklärung mündig, eigenverantwortlich und vernunftbegabt sind (idR. keine Linken) tritt nun aber der Fakt hinzu, dass sich nicht nur in Konkurrenz zur Masse ihrer linksversiften Mitbürger stehen, wenn es um politische Willensbildung geht. Sondern nun auch noch zu geistig Behinderten. Dass die Zahl der Nichtwähler steigt, scheint dabei also die unvermeidliche Konsequenz, da der politische Raum zu einem Affentheater linksversiften Irrsinns verkommt und sich dort alles sammelt, nur nicht der Restbestand an Intellektualität, den diese Gesellschaft noch aufbringen kann.

Morgen das Wahlrecht für unter 18- bis 1-Jährige und wir können den Sack zu machen.


Quellen:

[1] https://www.berlinjournal.biz/nrw-geistig-behinderte-waehlen/
[2] http://m.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben/Buergerbeteiligung/Wahlen/2017landtagswahl/Barrierefreiheit/ltw17_broschuerels.pdf
[3] http://www.zeno.org/Philosophie/M/Kant,+Immanuel/Beantwortung+der+Frage%3A+Was+ist+Aufkl%C3%A4rung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s