Warum ich kein Humanist bin

Es gibt nur einen wahren Humanismus und das ist der christliche Humanismus oder auch „Renaissance Humanismus“. Dieser Humanismus fußt auf dem christlichen Idealismus des eigenverantwortlichen Individuums und seiner freien Entscheidung vor Gott und auf der Ehrung der westlichen antiken und christlichen Kultur. Daher wird am humanistischen Gymnasien auch nicht die Menschenrechtscharta gelehrt, sondern Griechisch und Latein.

„Das humanistische Gymnasium ist ein Gymnasium […] in dem neben den anderen Fächern auch die klassischen Sprachen Latein und Altgriechisch als Grundlage der europäischen Kultur und als Beitrag einer umfassenden Menschenbildung unterrichtet werden. Die humanistischen Gymnasien in Deutschland sind oft traditionsreiche Schulen, deren Geschichte bei vielen von ihnen bis in die Zeit des Renaissance-Humanismus zurückreicht. “ […] „Das humanistische Gymnasium leitet seine Bezeichnung von der Bildungsidee der neuhumanistischen Bildungsreformer um Wilhelm von Humboldt im Zuge der Preußischen Reformen ab.“
Quelle: Wikipedia

Christliche Humanismus fußt auf dem christlichen Idealismus, dass durch einen persönlichen Akt der Mildtätigkeit und der Nächstenliebe der Charakter erhoben wird. Wahrer christlicher Humanismus verlangt von jenen, die sich Humanisten nennen, einen persönlichen Akt der Aufopferung für andere im Namen der Christlichkeit. Es kann keinen Humanismus ohne Christlichkeit geben und Humanisten können niemals jene seine, welche die Christlichkeit oder die westliche Zivilisation ablehnen.

Da das Eigentum in der westlichen Welt heiliges Recht ist und jeder Menschen danach strebt Eigentum zu erwerben, zu halten und zu mehren, ist es eben dieser Akt des Charakter, genau dieses aus freien Stücken jemanden anderen zu geben. Gerade dann, wenn man gegenteiliges Streben hat. Damit übernimmt der Mildtätige persönliche Verantwortung und erlernt sie auch gleichzeitig. Er gibt von sich.

Humanismus ist nicht der sozialstaatliche Raub des Eigentums anderer über Zwang und dessen Umverteilung an angebliche Bedürftige. Humanismus ist immer  freiwillig, denn Jesus Christus lehrt die freie Entscheidung. Der Charaktersprung wird nur erzeugt, wenn der Akt der Mildtätigkeit freiwillig ist und sich auf den eigenen Besitz und auf eigenverantwortliches Handeln stützt.

Doch der Humanismus heute ist über den Sozialstaat bestimmt. Nicht mehr über die Christlichkeit, sondern über Sozialismus. So steht in der Menschenrechtscharta nicht wie in der Bibel, dass jeder individuell einen persönlichen Akt der Mildtätigkeit vollziehen soll, sondern dass der Staat über den Sozialstaat notwendiger Weise diese Akt vollziehen soll. Argumentierte wird nicht mehr über die freiwillige und eigenverantwortliche Tat des Individuums, sondern über das Recht des potentiellen Adressaten diese Tat einzufordern. Des einen Recht ist des anderen Pflicht. Ein Menschenrecht kann niemals human sein, denn es wird notwendiger Weise über den Staat umgesetzt. Es gibt im Humanismus kein Recht auf Mildtätigkeit, denn der christliche Humanismus wendet sich nicht an den Adressaten, sondern an den Absender. Heute sind nicht mehr Freiwilligkeit und der Einsatz des eigenen Besitzes die Grundlage, sondern Zwang und Umverteilung. Das ist nicht christlich.

Der Humanismus wurde im 20. Jahrhundert von der Christlichkeit, das heißt dem Individualismus, getrennt und mit dem Sozialstaat, das heißt dem Kollektivismus, verbunden. Freiwilligkeit ersetzte Zwang, und moralische Verdorbenheit ersetzte charakterliche Erhöhung.

So dient der Humanismus heute als völlig entstellte Philosophie allein dem Streben hin zu einem Weltsozialstaat. Daher sind heutigen Gutmenschen und Linken in Deutschland keine Humanisten, sondern Sozialisten. Der Humanismus heute ist der Pfad zum Kommunismus und wurde auch von ihm benutzt. Weder der Sozialstaat noch die Menschenrechte sind humanistisch! Daher bin ich kein Humanist.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s